Grundlegendes Wissen zum Mitmachen und über den Freifunk-Gedanken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Keksdosenmann   
Freitag, 15. September 2006

Das Frei von Freifunk hat den Sinn von grenzenlos, uneingeschränkt, schützenswert und ist nicht zu verwechseln mit einer Freibier-Mentalität. 

Um im Freifunk mitmachen zu können, solltet ihr euch mit dem Freifunk-Gedanken auseinandersetzen.

cbaseHier ein kleines Zitat aus der Freifunk.net - Seite:

... Die Vision von freifunk.net ist die Demokratisierung der Kommunikationsmedien und die Foerderung lokaler Sozialstrukturen. Durch die Vernetzung ganzer Stadtteile, Doerfer und Regionen wollen wir der digitalen Spaltung entgegenwirken und freie unabhaengige Netzwerkstrukturen foerdern, in denen zum Beispiel lizenzfreies Community-Radio, die Uebertragung lokaler Events, private Tauschboersen und die gemeinsame kostenguenstige Nutzung eines Internetzugangs moeglich werden.

 

Nun wird auch klar, dass das entstehende Netzwerk nicht nur einen Zugang zum Internet darstellt, der übrigens von anderen privaten Netzteilnehmern bereit gestellt wird. So sollte ein jeder Benutzer unseres Netzes mit dem Pico Peering Agreement einverstanden sein, die unter anderem die Veroeffentlichung von Kontaktdaten auf dem AP selbst voraussetzt, um Problembehebung und Kommunikation zu erleichtern. (... Der Eigentuemer erklaert, erreichbar zu sein und wird dazu wenigstens eine E-Mail-Adresse bekanntgeben.)

Bitte nutzt das Forum

Hat man sich nun für die Teilnahme am Freifunk Berlin NordOst entschieden, ist es sinnvoll, sich in unserem Forum zu registrieren, und dort auch nähere Angaben zu seinem Standpunkt sowie eine Kontaktmoeglichkeit /-adresse zu hinterlegen. So können Freifunker aus eurer Umgebung leichter Kontakt aufnehmen und euch gegebenenfalls unter die Arme greifen. Seid so fair und gebt euren Wohnort wenigstens mit Strassennamen an und tragt eine regelmaessig abgefragte E-Mail-Adresse ein.

Bitte denkt an eines: Wir sind keine wildfremden Menschen, die euch etwas aufschwatzen oder verkaufen wollen. Nein, es soll ein freies und offenes Netz entstehen, von dem jeder profitieren kann. Da der Aufbau und die Instandhaltung eines solchen Netzes einiger Koordination bedarf, wird diese Seite als eine Plattform dafür bereitgestellt. Nutze diese!

Wenn du bei Freifunk mitmachen willst: Freifunken macht auch so Spass. Man kann auf dem Dach herumklettern, mit verschiedenen Antenne herumspielen und nette Funknachbarn treffen. Dazu musst du selbst gar kein Internet anbieten. Das kannst du spaeter mal machen - wenn du mehr darueber gelernt hast... {Sven-Ola}

Ausbau

Da das Netz zum erfolgreichen und performanten Ausbau auf mehr Standpunkte als nur die der Teilnehmer angewiesen ist (vA Dachpunkte ), wird natuerlich auch Geld benoetigt. Mit unserem Spendentopf koennen wir solche Projekte zur Erschliessung solcher Standorte durchfuehren, die fuer viele Benutzer eine Verbesserung der Zugangsbedingungen ermoeglichen und die Netzabdeckung vergroessern. Wenn ihr selber Ideen fuer Projekte habt, koennt ihr diese auch im Forum zur Diskussion freigeben, und einen moeglichen Nutzen fuer die Gemeinschaft erfahren.

Es gibt viele Wege uns zu unterstützen .

Du findest eine kleine Linksammlung mit weiterführender Literatur unter Technik.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 9. Februar 2010 )
 
< zurück   weiter >
Bookmark and Share

Freifunk Berlin Nordost ist eine nicht kommerzielle Webseite.
Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.